Umbau und Sanierung einer Doppelhaushalte in Ennepetal.

Die nach einem Brand bis auf die massiven tragenden Bauteile zerstörte Haushälfte wurde Grundlegend saniert. Die Raumaufteilung wurde grosszügig angepasst.

Das Gebäude wurde 1931 als Siedlungshaus in Massivbauweise erstellt.  Das eingeschossige Gebäude liegt traufständig zu Strasse. Aufgrund der Hanglage bildet es eine hohe Fassade zum Garten, die das Kellergeschoss freigibt.

Im Sommer 2003 zerstörte ein Feuer das Erdgeschoss und den gesamten Dachstuhl der linken Haushälfte.

Zwei Jahre später, im Winter 2005, begannen die Umbauarbeiten.